Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926527-0

Fax: 0228 926527-23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Einführung Stadtjugendseelsorger
30.08.2017 - Am 6. Oktober um 18 Uhr feiern wir die Einführung von Pfr. Torsten Kürbig als neuen Stadtjugendseelsorger in Bonn.
Öffnungszeiten
29.08.2017 - Aktuelle Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle
Save the date: Jugend(nacht) im Dom am 23. September 2017
17.07.2017 - "Alle sollen eins sein" - Herzliche Einladung zu(r) Jugend(nacht) im Dom
Kreuzfahrt deluxe - all inclusive
08.06.2017 - Unser kleines Dankeschön an alle Jugendlichen, die sich ehrenamtlich in den Gemeinden vor Ort engagieren. Die Jugendreferentinnen und -referenten der KJA sagen DANKE für viel Engagement, Tatkraft und Begeisterung. Save the date!

OGS darf keine Glückssache sein

Die Arbeitsgemeinschaft Freie Kinder- und Jugendhilfe Offene Ganztagsschule Bonn brennt für einen guten Offenen Ganztag und führt als Zeichen dessen am 10. Juli einen Fackellauf unter dem Motto "Wir brennen für OGS" durch.

Als Trägerin von 25 OGSsen und 12 weiterführenden Schulen in Bonn, Euskirchen und dem Rhein-Sieg-Kreis beteiligt sich die Katholische Jugendagentur (KJA) Bonn gGmbH federführend an der Organisation und Durchführung der Kampagne in Bonn. So gelang es dem Fachbereich "Jugendhilfe und Schule", dass das Internationale Paralympische Komitee die Paralympische Fackel von Rio 2016 für den Lauf zur Verfügung stellt.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller 13 Freien Jugendhilfeträger in Bonn bringen das Feuer ab 10 Uhr gemeinsam von Bonn-Oberkassel über Mondorf und Bornheim bis nach Wesseling. In Urfeld übergeben die Bonner Läuferinnen und Läufer die Fackel gegen 16 Uhr und nach über 25km Strecke, an Kölner OGS-Jugendhilfeträger. Diese bringen das Feuer am 11. Juli auf Fahrrädern über Leverkusen nach Düsseldorf und schließlich am 12. Juli vor den Düsseldorfer Landtag. Dort wird im Rahmen einer Abschlussveranstaltung der landesweiten Kampagne, den Politikern mit der Fackel eine Forderung überreicht, die Jutta Siebertz - Fachbereichsleiterin "Jugendhilfe und Schule" der KJA - so zusammenfasst: "Wir möchten die Verantwortlichen mit dem leuchtenden OGS Feuer anstecken. Damit sie ergriffen sind und sich landesweit und nachhaltig für eine gute und qualitativ finanziell gesicherte OGS mit einheitlichen Rahmenbedingungen einsetzen."

In Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis finden am Aktionstag an acht unterschiedlichen Punkten entlang des Rheins besondere Aktionen auf Schulhöfen und an Fähranlegestellen statt. Es wird getanzt, gesungen oder Theater gespielt und damit die Vielfältigkeit der Angebote im Offenen Ganztag aufgezeigt. An der Arnold-von-Wied-Schule - bevor es erstmals mit der Fähre ein Stück rheinaufwärts geht – werden Pfarrer Dr. Wilfried Evertz und Superintendent Eckart Wüster allen Teilnehmenden einen ökumenischen Reisesegen spenden. Weitere Unterstützung wartet unter anderem mit der Bornheimer Sozialdezernentin Alice von Bülow an der Fähre in Mondorf und an der Schule in Bornheim-Uedorf werden alle Schulleitungen aus Bornheim, deren Schulen in Trägerschaft der KJA sind, vor Ort sein. Außerhalb der acht Stationen - unter anderem an der Nordbrücke - werden Schülerinnen und Schüler anderer OGSsen und möglichst viele Menschen, denen eine gute OGS am Herzen liegt, die Läuferinnen und Läufer anfeuern und sie lautstark unterstützen.

"Mit der Teilnahme an der Kampagne "OGS darf keine Glückssache sein" setzen alle fünf Katholischen Jugendagenturen im Erzbistum Köln ein gemeinsames Zeichen", so Rainer Braun-Paffhausen, Geschäftsführer der KJA Bonn. Egal ob als Fackelträgerinnen und –träger durch Bonn, mit dem Rad durch Köln oder lautstark bei der Abschlussveranstaltung in Düsseldorf. Leitungen, Mitarbeitende sowie Kinder und Eltern der OGSsen der KJAs in Bonn, Köln, Düsseldorf, Wuppertal und Bergisch Gladbach setzen sich gemeinsam – städte- und trägerübergreifend – dafür ein, dass sich die politischen Vertreter - genauso wie die Fackelläufer - in Bewegung setzen und Ihnen im Landtag ein Licht aufgeht.

Zurück