Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926527-0

Fax: 0228 926527-23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Saturday Night Games Königswinter
20.10.2017 - Soccer-Käfug, Parcours, Fußball-Speed-Control, Reaktionswand, Speed-Slalom, ein großes Piratenschiff, Mini-Tischtennis, Zumbau und vieles mehr erwartet die Besucherinnen und Besucher der Saturday Night Games am 18. November im Schulzentrum Oberpleis .
Spiel, Spaß und neue Leute
19.10.2017 - Euskirchener Volleyballnacht ist mehr als nur Sporteln
Öffnungszeiten
29.08.2017 - Aktuelle Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle
Kreuzfahrt deluxe - all inclusive
08.06.2017 - Unser kleines Dankeschön an alle Jugendlichen, die sich ehrenamtlich in den Gemeinden vor Ort engagieren. Die Jugendreferentinnen und -referenten der KJA sagen DANKE für viel Engagement, Tatkraft und Begeisterung. Save the date!

Wir über uns

Wir über uns

Die Offene Ganztagsschule (OGS) an der Johann-Wallraf-Schule besteht seit 2007 und verfolgt das Ziel, Kindern über den Unterricht hinaus einen Ort zu bieten, an dem sie vielfältige Lernerfahrungen machen und sich wohlfühlen können.

Die OGS verfügt zurzeit über  sieben Gruppen.

Jedes Kind ist einer dieser Gruppen fest zugeordnet, wobei die Kinder einer Klasse jeweils dieselbe OGS-Gruppe besuchen. Die Gruppenleiterinnen und Ergänzungskräfte, die sie bei der Betreuung der Kinder unterstützen sind die prinzipiellen Bezugspersonen der Kinder.

Die Zugehörigkeit zu einer festen Gruppe bietet den Kindern eine Orientierungshilfe und ein Gefühl der Zugehörigkeit und ermöglicht ein besonderes Vertrauensverhältnis zu den anderen Kindern und den Betreuungspersonen. Rituale wie gemeinsame Begrüßungs- und Schlussrunden und die Gruppenzeit freitags helfen dabei, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Die Gruppe hat auch die Aufgabe das Zusammenleben zu organisieren, Regeln im täglichen Umgang miteinander zu besprechen  oder Grenzen bezüglich der Freiräume des einzelnen abzustecken.

Jenseits der gruppenübergreifenden Momente wie das gemeinsame Mittagessen der Kinder und die AG-Angebote finden in den Gruppen spezifische Angebote statt, die den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder und der Situation der Kinder Rechnung tragen können. Die Gruppe bietet auch den Raum um Probleme zu lösen und Strategien zur friedlichen Beilegung von Konflikten einzuüben.

Jede Gruppe wählt zwei Sprecher, die im Rahmen der Gruppe die Belange der Kinder vertretet und sich auch regelmäßig mit der Leitung der OGS treffen, um über die Anliegen der Kinder zu beraten.

 

Der Ganztagszug

Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an der Johann-Wallraf-Schule eine besondere Form der Betreuung, den rhythmisierten Ganztagszug.

Die Kinder einer Klasse bleiben während des Vor- und Nachmittages und über ihre gesamte Schulzeit hinweg von Klasse 1 bis 4 zusammen.

Die Kinder haben über den Tag verteilt gemeinsame Unterrichts-, Bewegungs-, Entspannungs- und Spielzeiten und nehmen auch das Mittagessen zusammen  als Gruppe ein.

Der Ganztag wird von einem Team bestehend aus Klassenlehrer/-In und den OGS-Erziehern betreut. die eng miteinander kooperieren und stundenweise auch in Doppelbesetzung in der Klasse sind.

Die Lernzeit und auch Teile des Unterrichtes werde von dem Klassenlehrer und der Gruppenleitung durchgeführt. Regelmäßige Besprechungen des Klassenteams (Schule/OGS) sorgen für einen lückenlosen Austausch.

Unterricht, Freizeitaktivitäten und die Lernzeit wechseln sich entsprechend der Konzentration der Kinder ab. Das heißt, die zeitliche Tagestruktur ist rhythmisiert und verzahnt die unterrichtlichen mit den freizeitpädagogischen Aktivitäten (Entspannung, Spiel, Bewegung, Kreativität) entsprechend den Konzentrationsfähigkeiten der Kinder. Das heißt, auch am Nachmittag finden Unterrichtsfächer wie Musik, Kunst oder Sport statt.

Die Lehrkräfte sind für den Unterricht, die Pädagogen für die Freizeitgestaltung federführend verantwortlich.

In festen, täglichen Lernzeiten vertiefen die Kinder das neu erworbene Wissen des Unterrichts. Dies ersetzt die herkömmlichen Hausaufgaben. Die Lernzeiten sind in den Stundenplan integriert und finden zu unterschiedlichen Zeiten statt.

Innerhalb des Gruppenalltags besteht die Möglichkeit der projektbezogenen Arbeit, wobei auch Themen des Sachkundeunterrichtes am Nachmittag aufgegriffen und kreativ gestaltet werden.

Die Teilnahme am Ganztagszug setzt eine verbindliche Anmeldung voraus.

Der Ganztag des jeweiligen Schuljahres  kommt zustande, wenn eine ausreichende Zahl von Kindern dafür angemeldet wird und genügend Personal zur Verfügung steht.