OGS Sebastian-Schule

Silke Krohne
Pädagogische Leitung
02222 / 92 99 208

0176 / 21774052

silke.krohne@kja.de

Sehr geehrte Eltern!

 

Die Sebastian-Schule in Bornheim-Roisdorf ist eine Katholische Grundschule. Es werden Kinder aller Religionen in Gemeinschaft, Achtung und Verständigung unterrichtet.

Die OGS (Offene Ganztagsschule) ist ein Angebot, das täglich ein pädagogisch gestaltetes und strukturiertes Programm nach dem Ende der Unterrichtszeit bietet. Ein gemeinsames Mittagessen und die Hausaufgabenbetreuung (Lernzeit) ist darin ein wichtiger Bestandteil. Zudem bieten wir verschiedene Freizeitaktivitäten und diverse AGs (Arbeitsgemeinschaften) an.

Die Zusammenarbeit mit der Schule ist intensiv und es findet eine Verzahnung mit der Schule durch gemeinsame Feste und Veranstaltungen statt.

Seit 2007 bietet die Sebastian-Schule – in Trägerschaft der Katholischen Jugendagentur Bonn gGmbH als Träger - die Offene Ganztagsschule in derzeit sieben OGS-Gruppen an.

 

Friedrichstr. 3, 53332 Bornheim-Roisdorf

Über uns

Gruppenleben

Grundstruktur der OGS ist das Gruppensystem. Um den Bedürfnissen der Kinder nach Orientierung und Zugehörigkeit gerecht zu werden und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken, werden sie in feste Gruppen eingeteilt. Sie haben aber auch die Möglichkeit der Begegnung mit Kindern aus anderen Gruppen. Jeder Gruppe ist eine feste Gruppenleitung als verlässliche Bezugsperson zugeordnet. Dies gibt den Kindern Halt und die Gruppenleitung hat die Möglichkeit, die Entwicklung der Kinder zu begleiten. Eine pädagogische Ergänzungskraft unterstützt die Arbeit der Gruppenleitung und arbeitet eng mit ihr zusammen.

In der Gruppe wird das Zusammenleben organisiert. Regeln des täglichen Umgangs, Lösungsvorschläge bei Problemen sowie die Einführung von festen Ritualen werden dort gemeinsam erarbeitet.

 

Tagesablauf

11:30 Uhr Die ersten Kinder kommen in die OGS und starten in der Regel mit dem Mittagessen in der Mensa
12:15 Uhr Die Kinder, die nun Schule aus haben, gehen zum Mittagessen oder in die Lernzeit. Die anderen Kinder haben Lernzeit (Hausaufgabenbetreuung) oder Freizeit
13:00 Uhr Bewegungspause bei geeignetem Wetter draußen
13:15 Uhr Die dritte Essengruppe isst in der Mensa. Die anderen Kinder haben Lernzeit oder befinden sich in der Freispielphase, teils mit geführten Angeboten
14:00 Uhr Arbeitsgemeinschaften finden statt (1 Stunde) oder Freispiel
15:00 Uhr Erste Abholphase .Weiteres Kursangebot findet statt.
16:00 Uhr Zweite Abholphase

 

Mittagessen

Das Mittagessen wird von einem trägereigenen Caterer täglich frisch mit regionalen Produkten gekocht und angeliefert. Das gemeinsame Mittagessen hat eine wichtige Funktion im Tagesablauf. Alle Kinder nehmen es mit ihren Betreuerinnen/Betreuern als  Gruppe ein. Dabei werden Tischdienste von den Kindern mit übernommen und es werden Regeln und Rituale eingeübt. Vor dem Essen werden die Hände gewaschen und es wird gebetet.

 

Hausaufgaben/Lernzeit

In der Lernzeit vertiefen die Kinder die Unterrichtinhalte und haben zum Erledigen der Hausaufgaben eine vorgegebene Zeit von 30 Minuten (Klassen 1 und 2) oder von 45 Minuten (Klassen 3 und 4). Die Schülerinnen und Schüler erledigen die Hausaufgaben selbstständig und erhalten von den anwesenden Lehrinnen und Lehrern und den Betreuungskräften Hilfe zur Selbsthilfe. Diese sorgen für die notwendige Ruhe, leiten die Hausaufgaben an und stehen für Verständnisfragen und Hilfestellungen zur Verfügung. Die Hausaufgaben werden in der Regel vollständig erledigt. Ausnahmen können z.B. Konzentrationsmangel oder das Nicht-Verstehen einzelner Aufgaben sein. Die Hausaufgabenbetreuung sowie die generelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler ist Gegenstand eines intensiven Austausches des OGS Personals mit dem Lehrerkollegium der Schule.

 

Arbeitsgemeinschaften

An allen Tagen bieten wir unterschiedliche Angebote an (z.B.Malen, Basteln, Bewegungsspiele, Kooperationsspiele, Gesellschaftsspiele). Ein wichtiges Augenmerk legen wir auf ein breites AG-Angebot, das montags bis donnerstags stattfindet. Gegenwärtig bestehen Kurse zu folgenden Themen: Kochen, Judo, Fußball, Handwerken, Computer, Garten, Spiel und Spaß, Kreativ, Fantasiegeschichten, rhythmische Spiele, Musik.

 

Unser Ziel

Ziel der OGS ist es, unter Einbeziehung des sozialen und kulturellen Umfeldes der Schule die Persönlichkeitsentwicklung des einzelnen Kindes zu fördern. Mittel zu dieser Förderung sind:

  • ein strukturierter Tagesablauf
  • eine unterstützende Entwicklung Ihres Kindes durch feste Bezugspersonen
  • eine unterstützende Hausaufgabenbetreuung durch Lehrkräfte und Betreuungspersonal
  • eine große Auswahl an Arbeitsgemeinschaften
  • Förderung von sozialem Miteinander, sprachliches und interkulturelles Lernen
  • Weitergabe und Vermittlung von christlichen Werten
  • eine pädagogisch vorbereitete Umgebung mit unterschiedlichem Material
  • Hilfestellung beim Lösen von auftretenden Konflikten

 

Betreuungszeiten

Die Teilnahme an der OGS ist an allen fünf Schultagen der Woche verbindlich bis mindestens 15:00 Uhr (s. RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiter­bildung v. 23.12.2010, BASS 12-63, 2.5). Abweichende Regelungen, die begründet und mit der OGS-Leitung ausdrücklich vereinbart werden müssen, bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

Die Betreuung findet direkt nach dem Unterricht bis 16:00 Uhr statt. Die Abholzeiten sind 15:00 Uhr oder 16:00 Uhr. Dies entscheiden die Eltern zu Beginn jedes Schuljahres so wie es für ihr Kind am besten passt.

 

Bewegliche Ferientage

An beweglichen Ferientagen und unterrichtsfreien Schultagen durch pädagogische Fortbildungstage für Lehr- und Betreuungskräfte bieten wir von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Betreuung an. An Rosenmontag ist die OGS geschlossen.

 

Ferienbetreuung

In Schulferien ist gegen eine zusätzliche Gebühr eine Betreuung mit attraktivem Ferienprogramm möglich. Die Betreuung wird in den ersten drei Wochen der Sommerferien sowie in der ersten Woche der Oster- und der Herbstferien bei ausreichender Nachfrage angeboten.

Die Kosten für den Besuch einer Ferienwoche liegen derzeit bei 85,-€. 

Vor den Schulferien und den beweglichen Ferientagen findet jeweils eine Bedarfsabfrage statt. Die fristgerechte, verbindliche Anmeldung ist Voraussetzung für die Teilnahme an unterrichtsfreien Tagen.

 

Elternbeitrag

Der monatliche Elternbeitrag richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bornheim. Er ist nach Einkommen gestaffelt (derzeit von 0,- bis 180,- Euro).

Der Beitrag für das warme Mittagessen wird monatlich von der Katholischen Jugendagentur, dem  Träger der OGS, eingezogen. Die Kosten für die Verpflegung liegen derzeit bei 55 Euro.