Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926 527 - 0

Fax: 0228 926 527 - 23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Köln Bonn eG

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Orchester der OGS Nordschule bei Beethoven Play Festkonzert
17.09.2018 - Am Sonntag, 23. September 2018, ist das Orchester der OGS Nordschule Teil des Festkonzerts 10 Jahre "Play Beethoven".
Sterben, Tod und Auferstehung?!
06.09.2018 - Vom 14. - 29. November 2018 findet in der Auferstehungskirche Siegburg die Erlebnisausstellung statt.
Mit dem Kanu auf der Lahn
27.08.2018 - Messdiener der Rheinland-Pfälzer Gemeinden gehen am 4. und 5. Oktober gemeinsam mit dem Kanu auf Tour
Öffnungszeiten in den Sommerferien
25.07.2018 - In den Sommerferien haben wir geänderte Öffnungszeiten
Save the date
02.05.2018 - für die Jugendchortage vom 5. bis zum 7. Oktober in Siegburg

Schulstart für Schulbegleiter

"Die Besonderheit der Kinder steht im Mittelpunkt!"

darin waren und sind sich alle, die an dem neuen Konzept der Integrationsassistenzen beteiligt sind, einig. KJA Bonn und Kleiner Muck e.V. bilden für die Umsetzung des neuen Konzeptes eine Trägergemeinschaft, zu deren Start sich die knapp 20 neuen Integrationsassistenzen und die Vertreter der Trägergemeinschaft am Dienstag vor Schulbeginn zu einem gegenseitigen Kennenlernen sowie zum Informationsaustausch beim Einstieg in die neue Tätigkeit trafen.

Grundlage des Konzeptes der sogenannten "Integrationsassistenz" (bisher bekannt als Schulbegleitung) ist eine systemisch ausgerichtete Pool-Lösung, bei der für mehrere Schulen innerhalb eines bestimmten Teiles des Stadtgebiets (sogenannter Zuteilungsraum) eine Leistungserbringerin beziehungsweise ein Leistungserbringer die Integrationsassistenz übernimmt. Zentrales Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten die bestmögliche Unterstützung zur Erlangung einer angemessenen Schulbildung zukommen zu lassen.

Mitarbeiterinnen die bereits im vergangenen Schuljahr ein Kind mit besonderem Förderbedarf begleiteten, berichteten von ihrer abwechslungsreichen und wirksamen Unterstützung im Schul(all)tag. Von der individuellen Förderung profitiere nicht nur das zu betreuende Kind, sondern auch die Klassenlehrer und die Mitschülerinnen und Mitschüler, so ihre Erfahrung. 

Die Trägergemeinschaft zwischen Kleiner Muck e.V. und KJA ist für neun Schulen in drei der 20 Zuteilungsräume – Bonn-Bad Godesberg Nord 2, Bonn-Bad Godesberg Süd 2 und Bonn-Bad Godesberg Heiderhof - verantwortlich. Dabei bietet das Poolkonzept im Zuteilungsraum die Chance einer intensiveren Zusammenarbeit zwischen der Schule und dem jeweiligen Träger und damit einen Mehrwert für alle Beteiligten.

Auch nach Schuljahresbeginn geht die Arbeit der Verantwortlichen bei den beiden Trägern selbstverständlich weiter. Weitere Kinder mit Förderbedarf werden hinzukommen, die laufende Arbeit der Integrationsassistenten soll und muss intensiv - im engen Kontakt mit der Stadt Bonn - evaluiert werden. Nicht nur wegen des neuen Konzeptes, sondern auch in Bezug auf die Akribie, mit der passende Begleitungen für die Kinder gesucht und gefunden werden, verglichen die Verantwortlichen der Trägergemeinschaft den Bereich der "Integrationsassistenz" mit einem "mindestens 1.000-Teile-Puzzle".

Beim Kennenlernen im Campanile war lebhaft zu sehen und zu spüren, mit welcher Freude und mit welchem Enthusiasmus alle Beteiligten jetzt Puzzleteil für Puzzleteil zusammenfügen.   

Zurück