Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926 527 - 0

Fax: 0228 926 527 - 23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Köln Bonn eG

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Orchester der OGS Nordschule bei Beethoven Play Festkonzert
17.09.2018 - Am Sonntag, 23. September 2018, ist das Orchester der OGS Nordschule Teil des Festkonzerts 10 Jahre "Play Beethoven".
Sterben, Tod und Auferstehung?!
06.09.2018 - Vom 14. - 29. November 2018 findet in der Auferstehungskirche Siegburg die Erlebnisausstellung statt.
Mit dem Kanu auf der Lahn
27.08.2018 - Messdiener der Rheinland-Pfälzer Gemeinden gehen am 4. und 5. Oktober gemeinsam mit dem Kanu auf Tour
Öffnungszeiten in den Sommerferien
25.07.2018 - In den Sommerferien haben wir geänderte Öffnungszeiten
Save the date
02.05.2018 - für die Jugendchortage vom 5. bis zum 7. Oktober in Siegburg

Tierisch stark und in der Wildnis

"Tierisch stark" ging es in der fünften Ferienwoche im Jugendtreff Rheingold in Bad Godesberg-Mehlem zu.

Insgesamt 14 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren hatten die Möglichkeit sich mit den Eigenschaften und den Stärken und Schwächen von Tieren zu befassen. Um die Welt der Tiere zu entdecken organisierten die Betreuer Marc Hammer und Kim Zustrassen einen Ausflug in den Kölner Zoo und in den Tierpark Rolandseck, sahen gemeinsam einen "tierisch starken Kinofilm" und spielten viele Spiele, bei denen man in die Rollen der Tiere schlüpft.

So konnten sich die Kinder in die Rolle der Tiere versetzen du überlegen, welche Stärken und Schwächen sie denn selber haben und mit welchen Tieren sie diese gemeinsam haben.

Zum Abschluss bastelte sich je des Kind aus Fimo sein persönliches Stärketier als Andenken an diese tierische Woche.

In der letzten Ferienwoche rief dann die "Wildnis":

Fünf Tage lang wurde das schöne Pfaffenbachtal - in dem es keinen Handy-Empfang gibt - zur Heimat für 19 Kinder und Jugendliche aus Mehlem und Umgebung.

Mit Zelten, Luftmatratzen und Schlafsäcken ausgerüstet ging es raus in die Natur, um zu entdecken und zu erkunden: Staudamm bauen, Planschen im Bach, gemeinsames Kochen, Lagerfeuer, Marshmallows, Stockbrot, Wandern, Kühe streicheln und sogar ein Open Air Kino standen dort auf dem Programm.

Außerdem war natürlich jede Menge Zeit um "einfach mal die Seele baumeln zu lassen" und Kraft zu tanken und sich zu fokussieren.

Apropos Focus: Am Mittwoch und am Donnerstag konnten die Kinder und Jugendliche ihre Treffsicherheit und Disziplin mit Pfeil und Bogen beweisen und konnten sich Gummibärchen und Schokolade "erschießen". 

Die Kinder und Jugendlichen aus dem Rheingold hatten auf jeden Fall zwei wunderbare Wochen, die gerne im nächsten Jahr wiederholt und ausgebaut werden sollen. 

Dafür und für die regelmäßigen Angebote sucht der Jugendtreff Rheingold immer nach zuverlässigen Honorarkräften und Helfern. Interessierte können sich gern an Einrichtungsleiter Marc Hammer (marc.hammer@kja.de) wenden.

Zurück