Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH

Kaiser-Karl-Ring 2

53111 Bonn


Tel.: 0228 926 527 - 0

Fax: 0228 926 527 - 23

info@kja-bonn.de

 

www.facebook.com/KJABonn

 

Spendenkonto:

Volksbank Köln Bonn eG

DE24 3806 0186 0304 4425 22

BIC: GENODED1BRS

 

 

Suchen & Finden

 

Termine & Ankündigungen

Offene Zeltstadt 2018
10.08.2018 - Unter dem Motto „Komm wann Du willst, bleib solange es Dir gefällt“ bieten wir Jugendlichen ab 14 Jahren in den Sommerferien einen besonderen Ort zum Treffen und jedes Jahr ein fettes kostenloses Programm zum Mitmachen, Dabeisein oder einfach nur zuhören. Die Offene Zeltstadt 2018 findet vom 15.-20. August 2018 statt.
Öffnungszeiten in den Sommerferien
25.07.2018 - In den Sommerferien haben wir geänderte Öffnungszeiten
Mini Tabu 2018
17.07.2018 - In der letzten Sommerferienwoche ist es wieder soweit: auf dem Schulhof des Schulzentrums Tannenbusch bieten die Kirchengemeinde St. Thomas Morus und die KJA Bonn ein buntes Ferienprogramm – direkt vor der Haustür – in Tannenbusch an.
Save the date
02.05.2018 - für die Jugendchortage vom 5. bis zum 7. Oktober in Siegburg

Wir über uns

Die OGS der Hermann-Josef-Schule wurde im August 2006 in Trägerschaft der Katholischen Jugendwerke Euskirchen e.V. – „Pater Noster“ eröffnet. Seit dem 1. 04.2013 wurde aus den Katholischen Jugendwerken die Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH.

 

In der OGS werden seit dem Schuljahr 2016/2017 75 Kinder in drei, individuell dem Alter der Kinder angemessenen, Gruppen betreut. 

Darüber hinaus bieten wir 25 Kindern Platz, die bis 13:00 Uhr die Einrichtung besuchen, die so genannten „Kurzzeitkinder“.

 

Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist der Blick auf die Persönlichkeit des Kindes und dessen Individualität. Dabei steht das Wohl des Kindes im Vordergrund, seine Rechte auf eine gesunde körperliche, geistige, soziale und emotionale Entwicklung. Wir legen Wert auf eine lernende Einführung in die Welt des Wissens und Könnens und die Beteiligung und Verantwortung an der Gestaltung des gemeinsamen Lebens.

 

In der Praxis verfolgen wir den „situativen Ansatz“, dessen Ausgangspunkt ein lebensweltorientiertes Verständnis von Erziehung und Bildung beinhaltet und die wandelnden Lebensbedingungen von Kindern immer wieder überprüft, um dann die darauf bezogenen Inhalte, Ziele und Handlungsstrategien neu zu definieren.

Team

Wir als Team arbeiten interdisziplinär an der Verwirklichung der angestrebten Ziele. Unsere Kooperationspartner  sind dabei die Eltern, die Schule, Einrichtungen der Jugendhilfe und natürlich die Professionalität der einzelnen Mitarbeiter/Innen.

 

Unser Team besteht aus:

 

Irene Engels

Pädagogische Leitung und

Gruppenleitung , sowie Ansprechpartnerin der „Kurzzeitkinder“

Laura Baranik

Gruppenleitung

Petra Wefers

Gruppenleitung

 

Pädagogische Mitarbeiter/Innen:

 

Sabine Barton

Lydia Bleck

Sofia Nazarek

Ilona Flegel

Andrea Merget

Bärbel Dille

 

In der Küche:

Kwasar Hilou