Alle Kinder haben Rechte

Sammelalbum_001

Der Arbeitskreis Kinderschutz der KJA Bonn hat für die Offenen Ganztagsschulen in Trägerschaft der KJA ein Sammelalbum/Aufkleberheft mit tollen Illustrationen zum Thema Kinderrechte entwickelt. 
Das Tauschen von Aufklebern, wie Groß und Klein es von Fußballmannschaften und WM- oder EM-Teilnehmern kennen, soll die Kinder animieren, über die einzelnen Kinderrechte ins Gespräch zu kommen. 
„Unsere Idee ist, Kinder stark zu machen, indem sie ihre Rechte kennenlernen und sich mich anderen darüber austauschen. Denn wer seine eigenen Rechte kennt, kann im Alltag in schwierigen Situationen selbstbewusster auftreten“, so Ursula Lohmann, Koordinatorin des Arbeitskreises und Kinderschutzfachkraft der KJA Bonn.

Knapp zehn Einrichtungen haben mit den Herbstferien in verschiedenen Projekten und AGs bereits mit der Beschäftigung mit dem Thema Kinderrechte begonnen. Dabei Tauschen sie nicht einfach die bunten Aufkleber hin und her. Begleitet von den pädagogischen Mitarbeitenden der KJA gestalten sie selber Bilder und Zeichnungen zu den einzelnen Rechten, hören Geschichten über Kinder(rechte) in anderen Ländern und Kulturen oder beschäftigen sich mit dem Thema in verschiedensten Workshops.
Anlass sich mit dem Thema zu beschäftigen ist das 30jährige Jubiläum der Kinderrechte in diesem Jahr. 1989 haben 196 Länder die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet. Dieser Vertrag beschreibt wichtige Rechte für alle Kinder auf der ganzen Welt.

Die Illustrationen für das Heft entstanden bei der KJA selbst. Der junge Zeichner Tim Ossowski, im letzten Jahr FSJler der Geschäftsstelle der KJA, brachte sein Talent und seine Ideen in das Projekt mit ein. 
Gefördert wurde die Entstehung des Heftes durch die Abteilung Jugendseelsorge im Erzbistum Köln. Umgesetzt wurden das Album und die Aufkleber durch das Berliner Unternehmen stickerstars, die auf individuelle Aufklebersammelalben für Gruppierungen und Vereine spezialisiert sind.

Umsetzung vor Ort

Kinderrechte machen keine Ferien

In ihrem Herbstferienprogramm haben sich die Kinder der OGS Rochusschule mit dem Thema "Kinderrechte" auseinandergesetzt.

Anlass ist ein Projekt des AK Kinderschutz der KJA, das Kindern das Thema näher bringt. Ein Sammelalbum/Aufkleberheft mit tollen Illustrationen soll sie animieren, über die einzelnen Kinderrechte ins Gespräch zu kommen.

In den OGS-Gruppen wurden die einzelnen Rechte besprochen und natürlich auch fleißig Aufkleber getauscht. Außerdem malten die Kinder selber passende Bilder zu verschiedenen Rechten.

Bei einem Besuch bei Arbeitskreis Unicef Bonn lernten die OGS-Kinder in einem kindgerechten Vortrag noch mehr über die Kinderrechte, die in diesem Jahr 30 Jahre alt werden, und ein Workshop in der Ausstellung "Von Mossul nach Palmyra" in der Bundeskunsthalle Bonn rückte das Wochenthema ebenfalls in den Mittelpunkt.

Das Ferienprogramm der OGS Rochusschule ist eines von vielen Projekten oder AG-Angeboten, die sich ab sofort mit dem Thema "Kinderrechte" befassen und aktiv mit dem Aufkleberheft arbeiten.

Kontakt & Info

Ursula Lohmann_neu sw

Ursula Lohmann

Kinderschutzfachkraft | Referentin für Kinder- und Jugendschutz

KJA Bonn
Kaiser-Karl-Ring 2
53111 Bonn

Empfehlen Sie uns weiter