Krieg in der Ukraine: Informationen und Unterstützung

Ukraine - Gemeinsam helfen - Homepage

Wir, die über 750 Mitarbeitenden der KJA Bonn, stellen uns entschieden gegen den sinnlosen Angriffskrieg auf das ukrainische Volk. „Die KJA Bonn lebt, glaubt und mischt sich ein“ – mit diesem Slogan aus unserem Leitbild unterstreichen wir, wie wichtig uns jedes einzelne Menschenleben ist und dass Gewalt, Hass und Krieg niemals eine Lösung für vermeintliche Konflikte zwischen Menschen sein dürfen. 

Wir stehen für den Frieden in unserem vereinten Europa und in der Welt ein und fordern das sofortige Ende der kriegerischen Auseinandersetzung in der Ukraine!

Alle unsere Angebote richten sich an junge Menschen unabhängig von eigenen Möglichkeiten, Herkunft, Nationalität, Status, Geschlecht, Religionszugehörigkeit und Weltanschauung. 

Daher ist es uns als KJA Bonn ein besonderes Anliegen, im Nachfolgenden Hilfsmöglichkeiten, Spendenaktionen und weitere Hinweise rund um die Hilfe und unseren Einsatz für die Menschen in der Ukraine und die Geflüchteten zu geben. Die Informationen werden laufend erweitert. 

Jugendmigrationsdienste (JMD)

Geflüchtete aus der Ukraine können sich an die Jugendmigrationsdienste (JMD) wenden. Erfahrene Berater*innen helfen und unterstützen junge Menschen und deren Familien beim Ankommen und Leben in Deutschland. Egal ob es um aufenthaltsrechtliche Fragen, Unterstützung bei den ersten Schritten in Deutschland oder die schulische und berufliche Integration geht: die Kolleg*innen der JMD stehen beratend zur Seite.
Für den Kreis Euskirchen, den Rhein-Sieg-Kreis linksrheinisch und den Rhein-Sieg-Kreis rechtsrheinisch befinden sich die JMD in Trägerschaft der KJA Bonn. Weitere JMD sind unter Mein JMD vor Ort zu finden. Die Beratung kann auch online in Anspruch genommen werden. Unter jmd4you können bereits angekommene oder sich noch auf dem Weg befindliche Geflüchtete zu einer Online Beratung anmelden (auch auf Russisch und Englisch).

Für erwachsene Geflüchtete (ab 27 Jahren) gibt es darüber hinaus weitere Beratungsangebote. Weiterführende Informationen dazu sind unter den Links zu finden.

S.O.S. Übungen von Helpers Circle

Stressregulation für Kinder - Deutsch mit Untertitel

Stressregulation für Kinder - Deutsch mit Untertitel

S-O-S вправи для зниження стресу - Ukrainisch

S-O-S вправи для зниження стресу - Ukrainisch

Упражнения S-O-S для снижения стресса - Russisch

Упражнения S-O-S для снижения стресса - Russisch

Allgemeine Informationen, Links, Literatur

Gebete, Impulse, Andachten

candles-492171_1920

Gebetseinladungen, Vorschläge für Friedensgebete und Fürbitten bietet das Erzbistum Köln unter folgendem Link:

www.erzbistum-koeln.de/friedensgebet

Sachspenden

Wer sich mit Sachspenden für die vom Krieg betroffenen Menschen beteiligen möchte, sollte dies immer gezielt über eine Hilfsorganisation tun. Diese haben insbesondere die aktuellen Bedarfe im Blick. Verweisen möchten wir in diesem Zusammenhang auf das „ZeSaBo“ – Zentrallager Sachspenden Bonn. Insbesondere auf deren Facebook- und Instagram-Seite werden tagesaktuell die benötigten Bedarfe veröffentlicht. 

https://www.zesabo.de/

facebook: zesaboev

instagram: ZeSaBo

Altenberger Friedensbrief

Altenberger Friedensbrief

Gemeinsam wollen wir ein Zeichen für den Frieden setzen!

Aus der Idee, Präsident Putin einen richtigen Brief zu schreiben, ist ein Brief von Christinnen und Christen aus dem Seelsorgebereich (Odenthal/ Altenberg), dem Initiativkreis Altenberger Licht, Diözesanjugendseelsorger Tobias Schwaderlapp und dem Pastoralteam St. Pankratius Odenthal entstanden. 

Seid dabei und macht mit!

Altenberger Friedensbrief zum Download

Solidaritätsfonds der KJA Bonn

Mit dem hauseigenen Solidaritätsfonds ist die KJA Bonn in der Lage, unkomplizierte Einzelfallhilfe dort zu leisten, wo es kurzfristig nötig ist. Dies geschieht stets unbürokratisch, still und ohne großes Aufsehen. Wir handeln, wo Kolleg*innen Not sehen und öffentliche Töpfe und Hilfen nicht greifen.

Aufgrund der aktuellen Lage werden wir die Mittel unseres Fonds für die Anschaffung von Schulmaterial, Lernbedarf sowie warme Mittagessen und weiterer Ausstattung für jene Geflüchteten einsetzen, die wir fortan in unseren Einrichtungen betreuen werden. 

Gerne können Sie für den Solidaritätsfonds der KJA Bonn spenden auf das Spendenkonto der KJA Bonn bei der Volksbank Köln Bonn eG unter IBAN DE24 3806 0186 0304 4425 22 / Verwendungszweck: Solidaritätsfonds. Sollten Sie eine Spendenquittung wünschen, schreiben Sie bitte Ihre Adresse mit in den Verwendungszweck. Wir geben Ihnen und Euch unser Wort, dass jeder einzelne Euro ankommt!

Empfehlen Sie uns weiter